Das Team

Wir über uns

 

Die Hundehilfe Limburg

 

Wir freuen uns, dass Sie bei uns vorbeischauen und möchten Ihnen gerne uns und unsere Arbeit vorstellen. Sie finden Informationen über unsere Tierrettungen und Vermittlungen unserer Schützlinge.

 

Die Hundehilfe Limburg ist eine kleine Tierschutzinitiative, die sich um regionalen sowie überregionalen Tierschutz kümmert und mit Vereinen aus der Umgebung zusammen arbeitet. Im Laufe der Zeit fiel der Schwerpunkt mehr und mehr auf den Auslandstierschutz und dort konnten viele Dinge verändert werden und Hilfe vor Ort geleistet werden. 


Gerne wollen wir noch mehr Möglichkeiten nutzen, um Tieren in Not zu helfen. 

Wir sind ein Team, das mit viel Freude und Herzblut bei der Sache ist und mit anderen Organisationen kooperiert. Unsere Teammitglieder arbeiten alle ehrenamtlich und opfern für die vielen Notfellchen gerne ihre Freizeit.

 

Tierschutz darf unserer Ansicht nach an keiner Landesgrenze enden.

 

Aus diesem Grunde kooperieren wir gerne mit unseren Kollegen aus der bulgarischen Kleinstadt Pleven sowie Sofia und versuchen, sie so weit wie dies möglich ist, tatkräftig zu unterstützen.

 

In diesen Städten arbeiten unsere Kollegen meist unter den widrigsten Umständen, Vermittlungen vor Ort sind fast unmöglich. Die Menschen, die sich dort für die Tiere einsetzen, brauchen unsere volle Unterstützung, damit sich dauerhaft an den tierischen Lebensumständen und auch an der Einstellung und Wertschätzung den Tieren gegenüber in diesen Ländern etwas verändert.

Das alles wird ein sehr langer Weg werden, aber jeder Weg beginnt irgendwo und jeder erste Schritt muss irgendwann getan werden.
 

Wer wir sind

Marion Seifert :

Ich wurde 1965 in Limburg an der Lahn geboren und wuchs schon mit Tieren auf.
Damals hatten meine Eltern eine Schäferhündin mit dem Namen Bella. Ich kann mich nur schwach an sie erinnern, doch komischerweise erinnert mich heute mancher Hund an sie.

Nach Bellas Tod Anfang der 70er Jahre bereicherte ein kleiner Pudel namens Jacky 
unser Familienleben. Jacky begleitete mich durch meine Jugend und verstarb 1985.
Noch heute denke ich oft an ihn.

So gingen die Jahre ins Land und 1991 trat Trudi, eine kleine Westiehündin in mein Leben und ich wurde gleichzeitig sensibler für den Tierschutz.

Viele Jahre engagierte ich mich in mehreren Tierschutzvereinen, bis ich im Jahre 2009 erste Kontakte nach Bulgarien erhielt. Dort lebt eine deutsche Familie, die täglich das Leid der Straßentiere vor Augen hat und Hilfe in Deutschland suchte.

Mein Leitspruch ist:

Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich haben möchten.

anders gesagt:

-ich bin nicht arrogant, nur weil ich manche Menschen nicht mag…
-ich bin nicht unverschämt, nur weil ich sage was ich denke…
-ich bin nicht zickig, nur weil ich mir nicht alles gefallen lasse…
-ich bin nicht depressiv, nur weil ich nachdenke…
-ich bin nicht „komisch“, nur weil ich Tiere über alles liebe…

Trudi

Trudi starb im August 2006. sie wurde über 15 Jahre alt und noch heute habe ich mit ihrem Tod zu kämpfen

Mona

Die kleine Mona wurde im September 2008 völlig verwahrlost an der A3 in Limburg gefunden. Zu diesem Zeitpunkt hatte sie einen geplatzten Mammatumor. Wie lange sie dort herumirrte werden wir nie erfahren. Ein Spaziergänger fand Mona und brachte sie ins Limburger Tierheim. 

Kurze Zeit später zog Mona bei uns ein und wurde von den beiden Jungs Bobby und Rosso herzlich empfangen. Genau sieben Monate lebte sie bei uns…dann kam der Krebs zurück. Im April 2009 erlosch ihr Lebenslicht.

Ruh in Frieden kleines Mädchen. Wir werden dich nie vergessen.

Bobby
Bobby lebt seit Oktober 2006 bei uns.
Mein kleines Bübchen saß mehrere Monate in einer Tierklinik
und wurde von seinem Besitzer nicht mehr abgeholt. Durch Zufall erfuhr ich von ihm und holte ihn heim. Ängstlich und seelisch am Boden saß er am ersten Abend hier und verstand die Welt nicht mehr. Heute ist er ein aufgeweckter kleiner Rüde, der sein Leben geniesst und sich wie ein typischer Terrier verhält.


Bobby ging über die Regenbogenbrücke....

Rosso

Rosso ist ein kroatischer Mischling, den mein Mann 2001 auf einer Baustelle in Zagreb fand. Rosso und Trudi lebten bis zu Trudis Tod fünf Jahre zusammen. Rosso war Trudis bester Freund und an ihrem Todestag verabschiedete sie sich mit einem Nasenküsschen von ihm

Nora

Nora wurde in Pleven / Bulgarien als Strassenhündin geboren.

Im November 2010 im geschätzten Alter von ca 2 Jahren kam sie nach Deutschland und zog bei uns ein. Ihre Geschichte finden sie unter vermittelte Tiere. Nora ist ein Goldschatz und wie bei all meinen Tieren werde ich versuchen, sie die Vergangenheit vergessen zu lassen und ihr sicheres und beschütztes Leben zu bieten.

Fam. Staikos

Tierschützer vor Ort in Pleven / Bulgarien.Hier mit der geretteten Hündin Lilly und Welpe Mia
 

Evi Evers

Ich wurde 1967 im Schwarzwald geboren und wuchs am Niederrhein auf. Dort lebe ich noch immer, zusammen mit meiner Schwester und unseren 4 Hunden (Jana, Sam, Lilly und Benji) und 6 Katzen. 

Tiere durften meine Kindheit begleiten. Dabei haben es mir Hunde besonders angetan. Seit 1994 halte ich meine Hunde als Gruppe und habe damit gute Erfahrungen gesammelt. Zwei Jahre später begann ich mit der Teilnahme an Seminaren über Hundeverhalten bei versierten Fachleuten und habe dieses bis heute beibehalten. Über eine Freundin hatte ich erste Kontakte zum Tierschutz.

Durch die Vermittlung von Lilly habe ich Marion 2010 kennen gelernt. 2011 kam dann der Benji dazu. Beide haben ursprünglich in Pleven an einem Friedhof gelebt.

Für die Hundehilfe Limburg sammele ich Sachspenden „alles rund um den Hund“.

Jana

Jana war ein Straßenhund in der Türkei und kam im Alter von einem halben Jahr nach Deutschland. Hier lebte sie 1,5 Jahre bei Jasmin. Jasmin erkrankte schwer und hatte noch eine Lebenserwartung von 6 Monaten. Ihr sehnlichster Wunsch war es für die Herdenschutzhündin geeignete Menschen zu finden, da sie ein hohes Aggressionspotenzial hatte. Nach kurzer Überlegung durfte Jana bei uns einziehen. Nun lebt sie bereits über 6 Jahre bei uns und hat sich zu einer souveränen und ruhigen Hündin entwickelt. Sie ist die Chefin unserer Hundegruppe.

 

Sam

Sam hat die ersten 6,5 Jahre seines Lebens bei einem Alkoholiker verbringen müssen. Als dieser schwer erkrankte und sich von Sam trennen musste, haben wir ihn übernommen. Er war total verfilzt, untergewichtig (34 kg bei 70 cm Schulterhöhe), lebte im eigenen Dreck und hatte kaum Muskulatur. Eine Stunde spazieren gehen und Sam war völlig fertig. Heute ist Sam ein wunderschöner Hund, liebt es am Fahrrad zu laufen und ist ein großer Schmuser.

 

Lilly

Lilly hat in Pleven an einem Friedhof gelebt und dort auch ihre Welpen aufgezogen. Über die Hundehilfe Limburg kam sie nach Deutschland auf die Pflegestelle zu meiner Freundin Marianne. Dort lernte ich sie kennen und sie hat mich im Sturm erobert. Seit 1,5 Jahren lebt sie nun bei uns, ist eine vorsichtige und liebevolle Hündin. Mit allen verträglich und einfach nur nett. Beim Longieren ist sie ein echtes Naturtalent.

 

Benji

Benji hat mit Lilly zusammen in Pleven am Friedhof gelebt. In Deutschland angekommen, wurde er vermittelt. In seiner neuen Familie zeigte er ein ausgeprägtes Jagdverhalten und nahm auch stets seine Hundepartnerin zu seinen Streifzügen mit. Das war dann der Trennungsgrund. Benji verlor sein Zuhause und kurz entschlossen dürfte er bei uns einziehen. Am Jagdverhalten arbeiten wir noch, es hat sich schon gebessert. Er ist ein richtiger Clown und unser „Hänschen voran“.

Kontakt

Hundehilfe Limburg
Ohlenrod 2
65627 Elbtal

Rufen Sie einfach an unter

 

Telefon:  
06436 9169808
0171 1449533

 

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marion Lucchesi